UNIVER´s PNEUMATIK GLOSSAR

Der UNIVER Glossar ist eine Wissensdatenbank von Fachbegriffen aus der PNEUMATIK AUTOMATION, SPANNTECHNIK, GR8 MODULAR TOOLING BAUKASTEN, ENGINEERING & KONSTRUKTION sowie aus dem Maschinenbau / Vorrichtungsbau und Greiferbau.

TELESKOPZYLINDER Lexikon: UNIVER PNEUMATIK GLOSSAR
Synonyme: Teleskopzylinder, Pneumatikzylinder, Kurzhubzylinder, Drehantriebe, ISO Zylinder, Sonderzylinder, Druckluftzylinder, Pressluftzylinder, doppeltwirkende, Pneumatikzylinder, Microzylinder, Mikro Zylinder, Standardzylinder, Blockzylinder

TELESKOPZYLINDER RT

UNIVER Teleskopzylinder RT gibt es bis zu einer Länge von 3 Meter und als einfach- und doppeltwirkende Zylinder in 2-stufige und 3-stufige Ausführungen – direkt vom Hersteller – denn UNIVER ist nicht nur Lieferant sondern auch Hersteller von Pneumatik Teleskopzylindern und anderen Pneumatikkomponenten – mit eigener Fertigung in Europa.

SPANNTECHNIK Lexikon: UNIVER PNEUMATIK GLOSSAR
Synonyme: Automotive

Unter Spanntechnik versteht man die Fixierung eines Werkstücks oder eines Werkzeugs für die Bearbeitung des Werkstücks. Für Drehmaschinen siehe Spannfutter. Für Bearbeitungszentren wird je nach Werkstückform ein Spannfutter oder eine Spannvorrichtung auf die Palette fixiert. Für genauestes Spannen auf Passungen wird das Werkstück eingefuttert oder auf einen Dorn gespannt. Dazu wird ein Werkstück in das Futter eingespannt oder aufgeschraubt und dann eine Passung angedreht, auf der dann das zu bearbeitende Werkstück mittels Mittelschraube oder Anschrauben fixiert wird.

PNEUMATIKZYLINDER Lexikon: UNIVER PNEUMATIK GLOSSAR
Synonyme: iso zylinder, normzylinder, druckluftzylinder, ovalzylinder, kurzhubzylinder, teleskopierbar, sonderzylinder, teleskopzylinder
Ein Pneumatikzylinder ist ein mittels Druckluft bis maximal 12 bar (je nach Zylindertyp) betriebener Arbeitszylinder. Pneumatikzylinder werden in vielen pneumatischen Anwendungen verwendet, so z. B. in Spritzgießwerkzeugen, in der Förder-, Antriebs- oder Handhabungstechnik. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen einseitig und beidseitig Druckluft beaufschlagbaren Zylindern, auch einfachwirkende bzw. doppeltwirkende Zylinder genannt. Die Schaltsymbole für Pneumatikzylinder sind nach ISO 1219 normiert. Da Druckluft kompressibel ist, kann es in Zusammenhang mit dem Stick-Slip-Effekt zu ruckartigem Anfahren der Zylinder kommen. Die Möglichkeiten zur exakten Positionierung, etwa im Rahmen einer Lageregelung, sind aus denselben Gründen begrenzt. Als Alternativen für bestimmte Einsatzgebiete stehen Elektrozylinder und Hydraulikzylinder zur Verfügung.
PNEUMATIK Lexikon: UNIVER PNEUMATIK GLOSSAR
Synonyme: pneumatk, pneumatik automation, pneumatische automatsierung, pneumatiklösungen, pneumatik, druckluft

Das Wort Pneumatik (von altgriechisch πνεῦμα pneuma, deutsch ‚Hauch, Wind‘) bezeichnet den Einsatz von Druckluft in Wissenschaft und Technik zur Verrichtung mechanischer Arbeit.

Die UNIVER GmbH Deutschland mit Firmensitz in der Adam Opel-Stadt Rüsselsheim am Main ist ein Expertenteam für den Greiferbau in der Automobilindustrie und Pneumatischen Sonderlösungen – insbesondere weltweiter Zulieferer der Automobilbranche und Hersteller von Pneumatikkomponenten und Pneumatikzubehör, angefangen beim Pneumatikventil, Ventilinseln, Zylinder und Teleskopzylinder, Wartungseinheiten und mehr mit eigener Fertigung in Europa. UNIVER .... Pneumatik Spitzenqualität ”Made in Europe”.

CNC Lexikon: UNIVER PNEUMATIK GLOSSAR
Synonyme: fräsen, schneiden, cnc fräse, cnc bearbeitung

CNC steht als Abkürzung für: Computerized Numerical Control, computerisierte numerische Steuerung, elektronische Steuerung von Maschinen

automotive Lexikon: UNIVER PNEUMATIK GLOSSAR
Synonyme: Automobilindustrie, automotive, kfz produktion, kfz industrie, autoproduktion, autos, kraftfahrzeuge, personenwagen

Die Automobilindustrie ist ein Industriezweig, der sich der Massenproduktion von Automobilen (Automobilfertigung) und anderen Kraftfahrzeugen widmet. Sie entstand nach der Erfindung des Automobils 1885 durch Carl Benz gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Nach der Jahrhundertwende erlebte sie durch die von Ransom Eli Olds und vor allem von Henry Ford entwickelte Massenproduktion von Kraftfahrzeugen einen bedeutenden Aufschwung, der insgesamt, wenn auch schwächer werdend, bis heute anhält – unterbrochen vor allem durch die beiden Weltkriege und die Weltwirtschaftskrise der 1930er-Jahre sowie in geringerem Maße die Ölkrisen der 1970er-Jahre und die Finanzkrise ab 2007. 1950 wurden erstmals mehr als 10 Millionen Fahrzeuge produziert, mehr als das Tausendfache von 1900. Seitdem stellt die Automobilindustrie in vielen Industrieländern wie den Vereinigten Staaten, Japan, Deutschland und Südkorea einen der bedeutendsten Industriezweige dar. In einem der nächsten Jahre wird das Überschreiten der 100-Millionen-Grenze erwartet. In der Europäischen Union (EU-25) erwirtschaftete die Automobilindustrie im Jahr 2001 einen Umsatz von 643,550 Milliarden Euro, davon allein 264,525 Milliarden Euro oder 41,1 Prozent in Deutschland. Dafür beschäftigte sie rund 2.168.400 Mitarbeiter, darunter 863.201 oder 39,8 Prozent in Deutschland.

Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste mit dessen Verwendung Sie sich mit "ok" einverstanden erklären.
Weitere Informationen Ok Ablehnen